«Ergötzliches»

Thomas Götz

Programm, Texte, Musik

Seit 2003 steht Thomas Götz auf der Bühne. Angefangen hat es mit Napoleon. In dieser Rolle konnte der Schaupieler Thomas Götz sein kabarettistisches Talent zeigen. Es kamen immer mehr Figuren dazu, so zum Beispiel der parteilose National- und Kantonsrat Arnold Schnyder, seine Schwester Sabine Schynder oder der Narr. Nach seinem ersten abendfüllenden Soloprogramm «Ohne Halt bis Bern» startete Thomas Götz im Jahre 2012 mit dem Satireprogramm «Ergötzliches».

Daneben spielt Thomas Götz verschiedenen Rollen bei Theateraufführungen der «bühni wyfelde». Er moderiert auch Anlässe als Thomas Götz selber oder in einer seiner Figuren.

Thomas Götz